Close

Rapha Handbücher: Die Antworten finden

Wir würden zwar nicht empfehlen, auf dem Rad einen Zauberwürfel zu lösen, doch eine Runde zu drehen kann durchaus dazu beitragen, eine Lösung für andere Probleme zu finden. Nimm ein Problem zum Radfahren mit, und du bringst es kleiner nach Hause zurück.

23 July 2018

Im Film Rapha Core von 2016erklärte Ultan Coyle, einer der Fahrer: „Nimm ein Problem zum Radfahren mit, und du bringst es kleiner nach Hause zurück.“ Diese Aussage beschreibt im Kern, warum viele von uns Rad fahren, und sie kam gut bei den Zuschauern an. Das Gefühl ist schwer zu beschreiben: eine unbestimmte Freiheit des Denkens, die mit der Zeit in den Fokus rückt. Fragmente, die sich von selbst zusammenfügen, eh man sich’s versieht – wie ein Zauberwürfel, der sich selbständig löst.

Immer mehr Menschen leisten heute Schreibtischarbeit und bewegen sich kaum mehr als vom Bürostuhl zum heimischen Sofa und zurück, und die gesundheitlichen Folgen dieses Lebensstils sind gut dokumentiert. Wir glauben, dass Radfahren die Antwort ist. Doch das Radfahren hilft uns auch dabei, Antworten zu finden.

Eine Ausdauerleistung wie das Radfahren, auch wenn sie nur 15 Minuten erbracht wird, verbessert nicht nur das körperliche Wohlbefinden, sondern fördert auch die geistige Gesundheit. Menschen, die regelmäßig Sport treiben, tragen ein deutlich geringeres Risiko, an Angststörungen oder Depressionen zu erkranken, und zeichnen sich tendenziell durch ein geschärftes Bewusstsein aus. Dies wiederum ist mit einem besseren Gedächtnis, einer längeren Aufmerksamkeitsspanne und einer besseren Problemlösefähigkeit verbunden.

Ob du ein spezifisches Problem lösen musst oder nur etwas Zeit brauchst, um über deinen Tag nachzudenken – dass eine Radtour der beste Zeitpunkt dafür ist, lässt sich durchaus wissenschaftlich belegen. Rob Copeland, engagierter Radsportler und Professor für Sportpsychologie beim britischen National Centre for Sport and Exercise Medicine, erklärt: „Sportliches Training fördert die Neurogenese, also die Bildung neuer Neuronen im Gehirn. Ein höher entwickeltes Gehirn verfügt über eine größere Neuroplastizität – die Fähigkeit des Gehirns, sich anzupassen, Neues zu lernen und kreativ zu sein.“

Ebenso, wie das Training Muskeln überall im Körper dazu befähigt, mit den Belastungen der Einheit besser festig zu werden, passt sich das Gehirn an, wird stärker und besser darin, die mentalen Belastungen zu verarbeiten. Man kann sich das Gehirn wie einen Muskel im Körper vorstellen, der durch das Training stärker wird. Unser Arbeitsumfeld mag nicht die Kraft in den Beinen erfordern, die wir uns beim Radfahren angeeignet haben, doch wir alle brauchen einen scharfen Verstand.

Radfahren bringt allerdings nicht nur unseren Geist in Schwung, es ist auch ein natürlicher Stimmungsaufheller. „Körperliches Training regt im Gehirn die Freisetzung von Neurotransmittern wie Serotonin an“, erklärt Professor Copeland. „Signifikante Pegel dieser Hormone verbessern das Selbstgefühl und senken das Stressniveau. Je größer der Trainingsumfang, desto größer die Senkung des Stressniveaus.“

Und in der Tat – auf der anderen Seite des Spektrums, der absoluten Fokussierung aufs Radfahren, kann das Bewusstsein in ganz neue Bereiche vordringen. In einem Essay für das Magazin Rapha Mondial hat sich Richard Askwith mit der Frage befasst, wie das Gehirn auf körperliche Belastungen reagiert, die über die normalen Grenzen hinausgehen. Es kann magisch, sogar meditativ sein, wie ihm Alexis Ryan, Radprofi, bei CANYON//SRAM, erklärte: „Ich fahre trainieren, und ich bin so fokussiert darauf, was ich tue, dass die vier Stunden plötzlich vorbei sind. Nichts ist passiert, einfach nur das Surren meiner Rennmaschine. Ich kann nicht einmal sagen, woran ich gedacht habe, denn ich habe nicht wirklich an etwas gedacht.“

Verstehst du jetzt, warum wir bei Rapha so engagierte Fürsprecher des Radfahrens sind? Für uns Menschen ist es normal, sich manchmal an schwierigen Entscheidungen und scheinbar unlösbaren Problemen aufzuhängen. Denk einfach daran, dich in den Sattel zu schwingen, dreh eine Runde, und dein metaphorischer Zauberwürfel wird sich ganz bestimmt gelöst haben, wenn du dein Rad wieder abstellst. Zumindest wirst du deinem Gehirn für ein paar Stunden eine Pause gegönnt haben.

Fahr mit

Rapha glaubt, dass Radfahren Leben verändern kann und zur beliebtesten Aktivität der Welt werden sollte. Entdecke unsere neue Kampagne Riding is the Answer und finde heraus, wie du mit uns fahren kannst.

Find your ride

Wir werden in Kürze den Support für deinen Browser einstellen

Wenn du Rapha.cc weiterhin unter Verwendung deines jetzigen Browsers besuchst, kann es zu Leistungseinbußen kommen. Wir schlagen vor, einen der unten aufgeführten modernen Browser für ein optimales Erlebnis auf Rapha.cc herunterzuladen.

Ich kann nur IE11 verwenden

Danke für die Information

Diese Nachricht verwerfen