Close

Grand Tourism

Sieh dir die Rennen an, geh an den Streckenrand.

16 July 2019

Die Tour im Fernsehen zu verfolgen ist ein großer Spaß. Von Gary Imlachs unglaublich ausdrucksstarken Augenbrauen zu Richard Virenques boshaften Bemerkungen – unsere Lieblings-Experten erhellen das Rennen für alle zu Hause. Aber wenig lässt sich vergleichen mit den Anblicken, Klängen und Gerüchen beim Verfolgen des großartigsten Rennens der Welt draußen auf den Straßen Frankreichs. Letztes Jahr fuhren wir dem Rennen im Wohnmobil hinterher und gewöhnten uns an lange Tage auf der Straße sowie feuchtfröhliche Abende abseits davon. An dieser Stelle extrahieren wir drei Wochen Erfahrung zu einem Schlachtruf für Wohnmobil-Nomaden überall auf der Welt...

Falls du dem Rennen in einem Auto oder Camper folgst, sieh zu, dass du früh ankommst, um dir einen guten Platz zu sichern. Sobald das Rennen die Berge erreicht hat, sind die besten Stellen schnell vergeben – falls du also hinwillst, fahre früh los.

Dann sind da die Legionen von Radsportfans am Streckenrand, Freunde, die du noch nicht getroffen hast. Gib ein Bier aus oder zwei und sei bereit, die Fahne der Fangemeinde zu hissen.

Sprühfarbe, Kreide, Pinsel, Malerrollen und Schablonen. Bring alles mit. Mach mit und verziere den Asphalt mit motivierenden Botschaften und den Namen deiner Lieblingsfahrer – all das gehört zum Erlebnis.

Ein Tip von Eingeweihten: Bring dir für das Warten – oder das Tanzen – einen Klappstuhl mit und mache dich auf einen Karneval am Berg gefasst.

Die Ankunft der Fahrer ist ein nahezu religiöses Erlebnis. Die Hubschrauber, der aufbrandende Jubel der Menge weiter unten. Es gibt nicht viele Orte, an denen du so nah an deine Helden herankommst.

Es mag zwar länger dauern, auf 1.800 Meter Höhe den Grill anzuzünden, doch der Ausblick vom Gipfel in Alpe d’Huez während des Abendessens lohnt die Mühe. Schlendere zurück zu deinem Camper oder Zelt, wenn die Sonne untergegangen ist, schlafe dich aus und mache dich bereit für die Ankunft der Fahrer am nächsten Tag.

Das Rennen zu verfolgen ist ermüdend: Ab und zu brauchst du einen freien Tag. Camping Les Cascades in La Roque-sur-Cèze ist eines der vielen versteckten Juwelen – ein Campingplatz mit großem Angebot, gelegen neben Naturwasserfällen und Schluchten. Ein Tag beim Rennen ist unvergesslich, doch dieser Ort ist es auch.

Das hier ist für die Super-Fans. Dieser Mann ist Christian Descous, Eigentümer einer Werkstatt mit einem Hof voller alter „Citroën Typ H“-Kleintransporter und einem schönen Motto: tout est possible – alles ist möglich. Hier baut er gerade eine der berüchtigten Dreiklang-Hupen ein, die synonym für den Rennsport stehen.

Wenn das Rennen in Paris vorbei ist, machen sich viele Profis bereit zum Feiern, statt gleich ins Bett zu gehen. Dieser Club ist sehr beliebt bei ihnen und der perfekte Ort, um deinen Lieblingsfahrer zu erspähen. Wo er ist? Das wäre zu viel verraten, aber wenn du die richtigen Leute fragst, hast du vielleicht Glück.

Rapha Doppio

Indem du dich beim Rapha-Newsletter anmeldest, stimmst du unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu und bestätigst, unsere Datenschutzbestimmungen sowie unsere Cookie-Richtlinie gelesen zu haben.

Wir werden in Kürze den Support für deinen Browser einstellen

Wenn du Rapha.cc weiterhin unter Verwendung deines jetzigen Browsers besuchst, kann es zu Leistungseinbußen kommen. Wir schlagen vor, einen der unten aufgeführten modernen Browser für ein optimales Erlebnis auf Rapha.cc herunterzuladen.

Ich kann nur IE11 verwenden

Danke für die Information

Diese Nachricht verwerfen