Close

A Day in Hell 2020

Eine persönliche Reise durch die Hölle.

01 October 2020
A Day in Hell

FINDE DEINEN RIDE

Den ganzen Oktober hindurch wird Rapha in Großbritannien und Dänemark, Deutschland und den Benelux-Ländern eine Reihe von Ausfahrten veranstalten – alle von Roubaix inspiriert, aber mit einzigartigem Lokalkolorit gewürzt. Spüre die Vorfreude an der Startlinie, die Vibrationen der Strecke und die absolute Begeisterung an deinem eigenen Tag in der Hölle.

A Day in Hell — Großbritannien

London, Manchester, Edinburgh & Bristol

In einem Jahr, in dem sich die Grenzen des Normalen immer wieder verschieben, zollen wir dem Rennen, das nicht stattfand, Tribut: Paris Roubaix. Entschlossen, den Ruhm und das Leid der Königin der Klassiker widerzuspiegeln, haben wir einige der legendärsten Gravé* Großbritanniens zusammengetragen: Die einzige Möglichkeit, das Rennen in diesem Jahr zu erleben, wird sein, selbst eine Version davon zu fahren.


DETAILS

Am 24. und 25. Oktober kannst du deine Reise in die Hölle nach deinem eigenen Kalender planen: Fahre einfach deine lokale Strecke und belohne dich danach mit einem belgischen Bier, ein paar Pommes Frites und einem gemütlichen Ort, an dem du das Rennen verfolgen kannst.

Jeder, der eine Strecke absolviert, erhält eine Woche nach dem Event ein limitiertes „A Day in Hell“-Finisher-Abzeichen, das im Clubhouse vor Ort oder im Partner-Café abgeholt werden kann.

Melde dich unten an, um auf dem Laufenden zu bleiben und die Möglichkeit zu haben, deine Belohnung abzuholen.

Anmelden

*‘gravé' — definiert als „(ein Abschnitt von) Wirtschaftswegen/Straßen/Fußwegen/Brücken usw., der aus Schlaglöchern, losem Pflaster, Steinen, Schutt und Schlamm besteht".

A Day In Hell — Dänemark

Kopenhagen

Am 24. und 25. Oktober bringen Rapha und Allroads einen Vorgeschmack Nordfrankreichs nach Seeland. Die einzige Möglichkeit, „A Day In Hell" in diesem Jahr zu erleben, ist, es selbst zu anzugehen. Wir haben eine Strecke entworfen, auf der wir einige der Nebenstraßen erkunden, die wir sonst nur selten zu sehen bekommen — darunter auch ein paar anspruchsvolle, aber für Rennräder geeignete Schotterstraßen. Jeder, der die Strecke absolviert, erhält eine limitierte Auflage des Finisher-Abzeichens „A Day In Hell“, das bei Rapha Kopenhagen abgeholt werden kann.


Bitte beachten: Wir empfehlen, für dieses Event robustere Reifen am Fahrrad zu montieren, um Pannen zu vermeiden. Zum Beispiel „4 Season“ von Continental oder „Durano Plus“ von Schwalbe.


DETAILS
 

Die Strecke beginnt in Hillerød, aber du kannst dort starten, wo immer es dir am besten passt. Sie führt nach Nordwesten in Richtung Arresø, bevor sie ins Landesinnere abbiegt und zur Nordküste sowie auf unwegsamen Straßen um Hellebæk entlang führt. Von Humlebæk geht es auf dem bekannten Weg über Strandvejen zurück nach Kopenhagen.

Anmelden

A Day In Hell — Deutschland

Berlin

In einem Jahr mit durcheinandergewirbeltem Radsportkalendar mag unser Tribut an die Königin der Klassiker zwar in verändertem Modus zurückkehren, wird dabei aber nicht minder Ruhm und Leiden des Rennens über vibrierendes Kopfsteinpflaster widerspiegeln; auch wenn Paris-Roubaix dieses Jahr ausfällt.


DETAILS
 

Für A Day in Hell haben wir eine Strecke zusammengestellt, die von den Pflastersteinen und der Agrarlandschaft Nordfrankreichs inspiriert ist. Nimm es am 24. oder  25. Oktober mit einigen der anspruchsvollsten Straßen des Berliner Umlands auf. Den Zeitplan deiner persönlichen Fahrt durch die Hölle entscheidest du dabei selbst, da wir dieses Jahr leider nicht alle zusammen fahren können. 

Melde dich jetzt an und sichere dir bei bestandener Herausforderung ein limitiertes Abzeichen, das du Anfang November im Berliner Clubhouse abholen kannst.

Anmelden

A Day In Hell — Benelux

Amsterdam, Eindhoven, Gent, Brüssel

Mit der Tour De France nur einen Steinwurf hinter uns war es jetzt an der Zeit für Frankreichs zweitgrößten Stolz: ein Rennen, das nicht stattfand. Paris Roubaix. Entschlossen, den Ruhm und das Leid der Königin der Klassiker widerzuspiegeln, haben wir einige der legendärsten Gravé* Belgiens, der Niederlande und Luxemburgs zusammengetragen: (Amsterdam, Eindhoven, Gent und Brüssel). Die einzige Möglichkeit, das Rennen in diesem Jahr zu erleben, wird sein, selbst eine Version davon zu fahren.


DETAILS
 

Du kannst deine Reise in die Hölle am 24. und 25. Oktober nach deinem eigenen Kalender planen und die Strecke an einem für dich passenden Ort starten. Fahre einfach deine lokale Strecke und belohne dich im Anschluss mit einem belgischen Bier, ein paar Pommes Frites und einem gemütlichen Platz, um das Rennen zu verfolgen. Jeder, der eine Strecke absolviert, erhält eine limitierte „A Day in Hell“-Belohnung, die nach dem Event im örtlichen Clubhouse oder in einigen ausgewählten Partner-Cafés abgeholt werden kann.

Anmelden

*‘gravé' — definiert als „(ein Abschnitt von) Wirtschaftswegen/Straßen/Fußwegen/Brücken usw., der aus Schlaglöchern, losem Pflaster, Steinen, Schutt und Schlamm besteht".

Wir werden in Kürze den Support für deinen Browser einstellen

Wenn du Rapha.cc weiterhin unter Verwendung deines jetzigen Browsers besuchst, kann es zu Leistungseinbußen kommen. Wir schlagen vor, einen der unten aufgeführten modernen Browser für ein optimales Erlebnis auf Rapha.cc herunterzuladen.

Ich kann nur IE11 verwenden

Danke für die Information

Diese Nachricht verwerfen