Leistungsfähige Trägerhose für Rennen bei kalter Witterung

Für Renneinsätze bei kaltem Wetter oder zu Saisonbeginn entwickelt, sind fleecegefütterte Rennhosen bei italienischen Rennfahrern seit langem ein beliebter Ausrüstungsgegenstand. Man trägt sie beim Training in hügeligem Terrain oder im Rennen zu Anfang und Ende der Saison; sie werden mit Beinlingen oder Knielingen kombiniert und sind unglaublich vielseitig. Aus weichem Lycra mit isolierender Thermoroubaix-Innenseite gefertigt, sind diese Radshorts länger als leichte Sommerhosen, um die Oberschenkel optimal warm zu halten. Ein dichtes Netzgewebe am Rücken wärmt und sorgt für hohe Atmungsaktivität; die Hose ist mit Flachnähten außen und Kettelnähten im Schritt versehen.

Hauptmerkmale: